Kurzzeitige Schadstoffe und Holzverbrennung

Rauch von Heizöfen, die Holz verbrennen, enthält Ruß, der als kurzzeitiger Schadstoff bezeichnet wird (SLCP für short-lived climate pollutant), weil er, sowohl für die menschliche Gesundheit schädlich ist, als auch zur Erderwärmung beiträgt, besonders in der nahen Zukunft und vor allem in Regionen, die mit Schnee und Eis bedeckt sind. Der Grund dafür ist, dass Ruß in der Luft Wärme aufnimmt und wenn er auf Schnee und Eis landet, diese schneller zum Schmelzen bringt.

Was sind kurzzeitige Schadstoffe?

SLCPs schliessen Ruß, Methan und troposhärisches Ozon ein. Nach Kohlendioxid sind sie mit die wichtigsten Beiträger der Erderwärmung. Sie existieren in der Atmospäre von nur ein paar Tage oder Wochen lang (Ruß) bis ungefähr ein Jahrzent, während Kohlendioxid jahrhundertelang in der Atmosphäre bleibt und das Klima der Erde beeinflusst. Jedoch in der relativ kurzen Zeit, die sie in der Atmosphäre bleiben, sind die SLCPs extrem starke Mittel der Erwärmung, kurzzeitig viel schädlicher wie Kohlendioxid. SLCPs sind auch Luftverschmutzer, die der menschlichen Gesundheit,  der Landwirtschaft und den Ökosystemen schaden.

Was ist Ruß?

Ruß ist ein Hauptbestandteil der Luftverschmutzung und entsteht durch die unvollständige Verbrennung fossiler Brennstoffe (Kohle, Öl und Gas) und Biomasse (Holz, Torf und andere Biomassenbrennstoffe). Es wird von verschiedenen Quellen ausgestossen, einschliesslich Diesel Autos und Lastwägen, Koch- und Heizöfen in Häusern, landwirtschaftliche Verbrennungen, Lauffeuer und manche Industrieanlagen. Die Lebensdauer von Ruß in der Luft variiert von nur ein paar Tagen zu ein paar Wochen, aber da die Teilchen extrem winzig sind, können sie grosse Strecken zurücklegen. Ruß von nordamerikanischen Holzöfen, zum Beispiel, kann bis in den Norden von Canada und Grönland transportiert werden; und von Nordeuropa zum Arktischen Ozean und bis zumNordpol.

Während seiner kurzen Zeit in der Atmosphäre ist der Wärmeeffekt von Ruß 460-1500 mal stärker, wie der von Kohlendioxid. Es verändert auch meteorologische Verhältnisse wie Wolkenbildung, regionale Kreisläufe und Niederschlagsmuster. Ruß wirkt jedoch besonders stark in der Arktis und anderen schneebedeckten Gebieten, wenn es sich aus der Atmosphäre auf Eis und Schnee ablagert. Dort angekommen, beschleunigt es das Schmelzen von wichtigem Schnee und Eis.

Ruß ist auch schädlich für die Gesundheit, weil die winzigen Teilchen tief in die menschliche Lunge eindringen können. Es ist ein Hauptbestandteil von Feinstaub in der Luftverschmutzung, welcher für jährlich schätzungsweise 4 Millionen vorzeitige Todesfälle weltweit verantwortlich ist.

Wie wird Ruß erzeugt?

Ruß und andere Feinpartikel entstehen bei der Verbrennung von Kraftstoff. Ruß besteht aus sehr kleinen Kohlenstoffteilchen, die freigesetzt werden, wenn Kraftstoff unvollständig verbrannt wird. Beim Anzünden von Scheitholz, erhitzt es sich und das darin enthaltene Wasser verdampft und entweicht. Wenn die Temperatur steigt, geben die Scheite Ruß und brennbare Gase ab. Zurück bleibt rot glühende Kohle. Wieviel Ruß erzeugt wird, hängt von vielen Faktoren ab, einschliesslich Verbrennungseffizienz des Ofens, Art des Brennstoffes und wie das Feuer gestarted und gepflegt wird. Sie können die Menge des, beim Feuer machen entstehenden, Rußes reduzieren, indem sie die Fünf Einfachen Schritte für Besseres Heizen befolgen.

Was passiert mit dem Ruß, nachdem er ausgesetzt wird?

Ein Teil des Rußes lagert sich auf den Wänden des Ofens, Heizkessels oder Kamins ab und bleibt dort, wo er wesentlich das Risiko von Kaminbränden erhöht, wenn dieser nicht regelmässig gekehrt wird. Der Rest wird in die Umwelt freigegeben, entweder direkt von der Brennkammer in ihr Haus, oder durch den Kamin nach draussen. Effizienteres Verbrennen vermindert die Rußabgabe und reduziert somit erheblich die oben genannten Risiken.

Was ist mit anderen Klima Schadstoffen?

Während Ruß ein aussergewöhnlich wichtiger SLCP ist, der durch ineffizientes Verbrennen entsteht, wird dabei auch Methan, Vorstufen von Ozon und nicht zuletzt, der langlebige Schadstoff Kohlendioxid produziert. “Burn right” Methoden vermindern die Entstehung von all diesen Schadstoffen.

Mehr Information über SLCP Emissionen, einschliesslich von anderen Bereichen finden sie auf der Website der “Climate and Clean Air Coalition” www.ccaccoalition.org.

Wie kann ich helfen?

Befolgen sie die Fünf Einfachen Schritte für Besseres Heizen und informieren sie Familie, Freunde und Nachbarn!