Fünf Einfache Schritte zu “Burn right” für Gesundheit, Umwelt und Besseres Heizen

Befolgen sie diese fünf einfachen und praktischen Schritte, um ihren Holzofen effizienter zu machen und gefährliche Luftverschmutzung zu reduzieren.

1)Verwenden sie den richtigen Brennstoff

Benützen sie Brennstoff, der effizient und sauber brennt. Pellets brennen viel sauberer als Scheitholz. Wenn sie jedoch Scheitholz verwenden, benützen sie gut gelagertes Holz, das im Frühjahr geerntet wurde und den ganzen Sommer trocknen konnte. Lagern sie Holz im Freien, nicht direkt auf dem Boden (damit es trocken bleibt) und abgedeckt (lassen sie die Seiten offen, um die Luft zirkulieren zu lassen). Verwenden sie gleichfarbige Scheite, die einen Feuchtigkeitsgehalt von höchstens 15-20% haben (Holzfeuchtemessgeräte sind für unter 20 Euro erhältlich und eine gute Investition). Viele Materialien setzen Schadstoffe bei der Verbrennung frei, brennen sehr ineffizient und führen zu Ablagerungen im Kamin, was wiederum zu Rauch und häufiger Reinigung führt (und im schlimmsten Fall Kaminbrand). Um dies zu vermeiden, verbrennen sie kein Papier, Pappe, Farbe, Klebstoff, Abfall, Gummi, Windeln, Zeitschriften, Leder, Gartenabfälle oder andere Materialien, die nicht vom Ofenhersteller empfohlen wurden.

2)Stellen sie ihr Feuer auf den Kopf

Ja, sie haben richtig gelesen! Die herkömmliche Methode, Kleinholz unter grösseren Scheiten zu entzünden, erzeugt mehr Rauch. Dieser Brauch ist zwar weit verbreitet, jedoch weder nötig noch rationell. Es ist effizienter und trägt auch weniger zur Luftverschmutzung bei, wenn man das Feuer von oben anzündet und es langsam nach unten ausbreiten lässt.

Beginnen sie mit dem Verteilen von trockenen Scheiten im gesamten Brennraum. Benützen sie grössere Scheite unten, gefolgt von dünneren und schliesslich Äste, Birkenrinde und Holzspäne ganz oben. Achten sie darauf, den Brennraum nicht voller zu machen, als der Hersteller empfiehlt (eine gute Faustregel ist, den Brennraum ungefähr zur Hälfte mit Scheite zu füllen). Entzünden sie dann die Spitze des Haufens. Wenn sie kein geeignetes Kleinholz oder Holzspäne zur Verfügung haben, benützen sie  Anzündhilfen.

Voila! Ein umgedrehtes Feuer und ein sicherer Weg ihre Freunde zu beeindrucken!

3)Halten sie das Feuer heiss

Halten sie das Feuer heiss, um sicherzustellen, dass der Brennraum nicht abkühlt. Ein heisses Feuer ist ein effizientes Feuer und ein effizientes Feuer brennt sauber. Die meisten Schadstoffe entstehen beim Entfachen und Abkühlen eines Feuers. Wenn das Feuer dann richtig in Gang kommt, können sie grössere Scheite zugeben und sie enger schichten. Fügen sie regelmässig Scheite hinzu, um das Feuer zu erhalten und den Ofen heiss zu halten. Einer der gebräuchlichsten Fehler ist, den Brennraum zu füllen und das Feuer dann herunterbrennen zu lassen bevor man Holz nachlegt – dies verringert sowohl die Wärme-, als auch die Brennstoffeffizienz und erhöht dramatisch die Schadstoffreigabe.

4)Achten sie auf die Farbe des Rauches

Kein schwarzer Rauch? Wunderbar! Wenn alles in Ordnung ist, sollten sie keinen Rauch im Brennraum, oder aus dem Kamin steigen, sehen. Schwarzer und gelber Rauch bedeutet, dass das Feuer viele Schadstoffe freisetzt. An kalten Wintertagen, ist es möglich, dass sie weissen “Rauch” sehen – das ist harmloser Wasserdampf und kein Grund zur Besorgnis.

5)Benützen sie einen sauberen und effizienten Ofen oder Heizkessel (oder ersetzen sie ihren alten)

Umweltfreundliche Holzöfen sind so entwickelt, dass sie effizientes Verbrennen fördern und die Luftverschmutzung reduzieren. Wenn sie ein älteres Modell besitzen, erwägen sie, es gegen ein neueres einzutauschen, das eine Bescheinigung von der “US Environmental Protection Agency” oder der “Nordic Eco-Label” für schadstoffarme Verbrennung hat.

Von allen Holzöfen und offenen Kaminen in Privathäusern, brennen die am saubersten, die Pellets benützen. Pellets bestehen in der Regel aus Holz, können aber auch aus anderen substanziellen Materialien gemacht werden. Wenn sie jedoch lieber Scheitholz verbrennen, benützen sie einen offenen Kamin mit Ventilator, um die Verbrennungseffizienz zu steigern, oder einen Katalysator, um schädliche Abgase zu reduzieren.

Moderne, saubere Öfen sind vielleicht nicht gerade billig, aber sie werden, während der Lebensdauer ihres Gerätes, weniger für Brennmaterialien ausgeben.

Das ist alles! Mit diesen fünf einfachen Schritten heizen sie sparsamer, reduzieren die Schadstoffabgabe, verbessern die Luftqualität, verlangsamen die Erderwärmung UND sparen Geld.

Wie wäre es mit einer Video Demonstration?

Sehen sie sich diese dänische Video an, das die umweltfreundlichsten Art zeigt, einen Holzofen anzufachen. Zylinderhut keine Pflicht!

Dieses Video des amerikanischen Staates Washington demonstriert ebenfalls, wie man seine Holzofen bedient, um mit weniger Brennmaterial, weniger Geld und weniger Schadstoffabgabe, die gleiche (oder mehr) Wärme zu erzeugen.